Was sind Symptome ?

mythos7600Symptome sind Formaspekte und somit Träger von Informationen. Das Wort "Symptom" stammt aus dem Griechischen und der letzte Teil des Wortes bedeutet :

"ptoma = Fall, Sturz"

Mit anderen Worten könnte man sagen, dass ein "Inhalt" oder ein "Thema" (nicht materiell) in die Stofflichkeit hinab stürzt, sich hier manifestiert und für uns sichtbar wird.

 

 Wie könnte man mit einem Symptom umgehen ?

1. Die allopathische Methode

Man sieht das Symptom als Feind, welches den Menschen in seiner Entwicklung stört oder behindert,...

+ Man beobachtet es, produziert Waffen und zieht in den Kampf. hierbei verbündet sich der Therapeut mit dem Klienten und beide ziehen dann gemeinsam in den Krieg gegen das „böse“ Symptom.

 

2. Die homöopathische Methode

Man sieht das Symptom als Freund, welches dem Menschen eine "fehlende" Information näher bringen möchte, damit er in seiner Entwicklung weiter voran kommt,...

+ Man betrachtet das Symptom und versucht an seinen Inhalt zu gelangen, um dem Klienten diesen "fehlenden" Inhalt zu geben. hierbei verbündet sich der Therapeut mit dem Symptom und arbeitet mit ihm.

Die Homöopathie

ijiIn diesem Zusammenhang lohnt sich ein Blick auf homöopathische Heilmittel. Bei diesen Heilmitteln wird ein materieller Stoff aus der Natur genommen und das einzige, was den Homöopathen dabei interessiert, ist die Information, welche dieser Stoff trägt.
(der nichtmaterielle Inhalt-, das Prinzip-, die Idee-, das Thema dieses Stoffes)

 

Welche Idee steht hinter dieser Vorgehensweise ?

162401t

 

Das Symptom des Menschen ist der Ausdruck eines Bewusstseinsinhaltes (unsichtbar), welcher in die Stofflichkeit stürzt (ptoma) und sich hier manifestiert. Dieser Inhalt fehlt dem Menschen jetzt in seinem Bewusstsein, woher die alte Frage stammt :

 

 

 

Was fehlt Ihnen ?

Interessant ist, das der Mensch bei dieser Frage immer mit dem antwortet, was er hat.
Er antwortet mit dem Symptom, weil es Träger des „fehlenden“ Prinzips ist.

Nun geht der Homöopath in die Natur und sucht sich eine Form, welche den Inhalt des Symptoms verkörpert und dieser Inhalt (die Information) wird dann schrittweise aus dem materiellen Träger gelöst (Potenzierung) und dem Menschen dann förmlich als Thema (fehlendes Bewusstseinsprinzip) gegeben.

 

 

Dieses sollte aber nur ein kleiner Exkurs in die Heilungsidee der Homöopathie sein und ich möchte Ihnen als nächstes eine zentrale Gesetzmäßigkeit vorstellen, welche für das Verständnis von "Krankheit & Heilung" unabdingbar ist.

 

 Das Polaritätsgesetz